CRU-DE-CAO AWARD 2013

Für Auszubildene, Patissiers, Konditoren und Köche
Die Arbeit der Konditoren und Patissiers ist eine feine Kunst, die spielerisch anmutet, aber höchste Präzision erfordert und keinerlei Fehler verzeiht. Mit diesem Wettbewerb soll die Arbeit der Dessertküns­tler honoriert werden. Eine große Anzahl Patissiers aus den Küchen der Restaurants sowie Konditoren aus den Backstuben und Cafés haben sich beworben. Die Jury hat sechs Kandidaten zur Endrunde auf der CHEF-SACHE ausgewählt.

Kategorien:
1. Cru-de-Cao-Award 2013 Master – für Patissiers und Konditoren
2. Cru-de-Cao Award 2013 Junior – für Auszubildende in Restaurants
und Konditoreien

Jury: Alejandro Wilbrand* – Sternekoch & Patissier Restaurant zur Post, Frédéric Guillon – Patissier Schloss Lerbach, Olivier Mahut – Ausbilder Le Cordon Bleu International, Marco d’Andrea – Patissier Süllberg, Georg Maushagen – Patissier & Zuckerbäcker, Wolf-Andreas Richter – Chefredakteur, Peter Gielen – Redakteur, to be continued …

Die Finalisten des CRU-DE-CAO-AWARD 2013 stehen fest.
Je Kategorie (Junior und Master) kristallisierten sich drei Bewerber als die Besten heraus.
Die Confiserie Coppeneur et Compagnon freut sich auf den 29. und 30. September, wenn das Finale auf der CHEF-SACHE ausgetragen wird.




Junior

1. Platz
Jan Semmelhack – Green Side of Coppeneur

 

 

 

 

 

2. Platz
Nadine Seilz – Sommerernte

 

 

 

 

 

3. Platz
Kelly-Amélie Alpers – Schwarz-goldene Verführung – süß, sauer, salzig

 


Master

1. Platz
David Mahn – Delice au chocolate coppeneur, framboise et poivron

 

 

 

 

 

2. Platz
Ricardo Machado – Wilder Schokoladengarten

 

 

 

 

 

3. Platz
Annekatrin Pech – „BBQ in space“ – Ecuador Cru de Cao 55%, cherry, BBQ

 

 


Mit UNTERSTÜTZUNG von: