CRU-DE-CAO-AWARD 2014

Für Auszubildene, Patissiers, Konditoren und Köche
Die Arbeit der Konditoren und Patissiers ist eine feine Kunst, die spielerisch anmutet, aber höchste Präzision erfordert und keinerlei Fehler verzeiht. Mit diesem Wettbewerb soll die Arbeit der Dessertküns­tler honoriert werden. Eine große Anzahl Patissiers aus den Küchen der Restaurants sowie Konditoren aus den Backstuben und Cafés haben sich beworben. Die Jury hat sechs Kandidaten zur Endrunde auf der CHEF-SACHE ausgewählt.

Kategorien:
1. Cru-de-Cao-Award 2014 Master – für Patissiers und Konditoren
2. Cru-de-Cao Award 2014 Junior – für Auszubildende in Restaurants und Konditoreien

Jury: Alejandro Wilbrand – Sternekoch & Patissier Restaurant zur Post, Andy Vorbusch – Sööt, David Mahn – Chef Patissier Restaurant Ammolite und Vorjahresieger CRU DE CAO Master, Wolf-Andreas Richter – Chefredakteur Konditorei & Café, Matthias Ludwigs – Chef Patissier Törtchen Törtchen, Coppeneur: Stephen Halft – Confiseur & Daniel Stütz – Kulinarischer Berater

Die Finalisten des CRU-DE-CAO-AWARD 2014 stehen fest.
Je Kategorie (Junior und Master) kristallisierten sich drei Bewerber als die Besten heraus.
Die Confiserie Coppeneur et Compagnon freut sich auf den 26. und 27. Oktober, wenn das Finale auf der CHEF-SACHE ausgetragen wird.

Junior

1. Platz
Kelly-Amélie Alpers
Schröters Chocolaterie und Patisserie, Bremen
Dessert: Goldbirnchen à la Coppeneur

 

 

 

 

 

2. Platz
Hannah Gerricke
Keidenzeller Hof, Langenzenn
Dessert: Die Schokoladenseite von Coppeneur

 

 

 

 

 

3. Platz
Lars-Michael Stolle
Kameha Grand, Bonn
Dessert: Herbstimpression

 

 

 

 

 


Master

1. Platz
Philipp Schmitz
du Chateau, Erlangen
Dessert: Family Knots

 

 

 

 

 

2. Platz
Markus Weber
Excelsior Hotel Ernst, Köln
Dessert: Anarchie²

 

 

 

 

 

3. Platz
Jessica Weber
ASA Selection GmbH, Höhr-Grenzhausen
Dessert: Spätsommer

 

 

 

 

 


Mit Unterstüzung von: