Wahre Größe.
Pierre Gagnaire. „Pierre Gagnaire★★★“, Paris
Die französische Avantgarde

Es wurde Zeit, einen der ganz großen Franzosen auf der Bühne vorzustellen. Besonders stolz sind wir darauf, den Kreativsten unter ihnen, den Stammvater der französischen Avantgarde für uns gewonnen zu haben.
Auch wenn Gagnaire der klassischen französischen Kochkunst im Grunde treu bleibt, so sind die Kreationen dieser Kochlegende weitestgehend experimentell. Dabei verschließt er sich nicht vor modernen Techniken oder Elementen der sogenannten Molekularküche. Er selbst arbeitet dabei gerne mit dem angesehenen Physikochemiker Herne This zusammen, der auch die wissenschaftlichen Grundlagen der Küche von Heston Blumenthal oder Ferran Adrià lieferte. Der Kochkünstler und Jazz-Liebhaber geht bei der Entwicklung seiner Gerichte vor wie ein Musiker dieses Genres. Es gibt eine Struktur, aber weitestgehend wird improvisiert. Rezepte – nein, die gibt es nicht. Vieles ist spontan und wird erst in der letzten Minute entschieden. Nicht einfach für die Brigade, die sich ganz auf den Chef einstellen muss. Und doch ist so ein Konzept mehrheitsfähig. Wie es sich für einen internationalen Superstar gehört, führt Gagnaire mittlerweile ein kleines internationales Restaurantimperium, über dem insgesamt elf Michelinsterne prangen. Das Stammhaus in Paris mit drei Etoiles trägt selbstredend seinen Namen.
www.pierre-gagnaire.com