Eneko-Atxa
Eneko Atxa

Azurmendi 

Spain

Die neue baskische Revolution

Als Neueinsteiger in die Liste der The Worlds 50 best Restaurants sprang Eneko Atxa direkt auf Platz 26 und erhielt dazu noch den „Nachhaltigkeitspreis“. Zurecht. Denn das gesamte Konzept seines Restaurants ist ökologisch. Der grandiose Glaspalast auf einem Hügel fängt die baskische Landschaft geradezu ein. Im Inneren finden sich die Materialien des Landes wieder. Holz, Stein und Stahl – letzteres eine Hommage an den nahen Industriestandort Bilbao. Geheizt wird mit Erdwärme, Energie spendet die Sonne. Das Dach trägt ein Gewächshaus, davor ein Garten. Ein Spiegel der landwirtschaftlichen Produkte. Mit einem Glas Cava lustwandelt hier der Gast vor dem Menü und findet im Gewächshaus erste Köstlichkeiten. Das ist der Beginn einer wunderbaren Inszenierung. In der riesigen Küche – wie in einem baskischen Bauernhaus der Lebensmittelpunkt – experimentiert Eneko mit revolutionären, innovativen Techniken. Spielt mit Aggregatzuständen und Temperaturen, ohne seine Heimat und deren Produkte dabei je zu vergessen.
Siehe Artikel in Port Culinaire No. TWENTY-FOUR

Weitere Chefs auf der Chefsache 2019

Max
Stiegl
Gut Purbach
Purbach, Austria
Alexander Herrmann
Gourmet Restaurant Alexander Herrmann
Wirsberg, Germany
Sascha Stemberg
Haus Stemberg
Velbert, Germany
Tanja
Grandits
Stucki
Basel, Switzerland